Wir drucken
die Evolution weiter.

Lebendigkeit kreieren,
wo vorher keine war.

Die Freude treibt uns
zu neuen Gipfeln.

Veredelte Ideen haben
einen glänzenden Auftritt.

Im Zusammenhalt wurzelt Erfolg.

Die leuchtende Zukunft des Druckens
hat längst begonnen.

Mit Engagement und
Leidenschaft werden
Grenzen bedeutungslos.

Mitras – Entwicklung In-Mould-Einleger

Zu Mitras

Mitras Composites Systems GmbH - einem Unternehmen der senata GmbH. Unseren Kunden bieten wir alle erforderlichen Dienstleistungen auf der Grundlage faserverstärkter Kunststoffkomponenten, Modulen und Systemen von der Konzeption bis zum serienreifen Produkt. Unser Fertigungsspektrum ist auf Kleinst- bis Großserienteile mit komplexen Geometrien und hohen Anforderungen an die Verfahrenskompetenz ausgerichtet. Die Zielmärkte sind Energieverteilung, Telekommunikation, industrielle Anwendungen und Medizintechnik.
www.mitras-composites.de


Das durch Mitras verwendete Verfahren – SMC:
Unter SMC (Sheet Moulding Compound) versteht man flächige Halbzeuge aus duroplastischen Reaktionsharzen und Glasfasern. Die Verstärkungsfasern liegen in Matten- oder Gewebeform vor, deren typische Faserlänge zwischen 25 und 75 mm beträgt. Durch die langen Fasern im Halbzeug erzielen die aus SMC gefertigten Bauteile sehr hohe Festigkeiten.

 

Die Arbeit mit Freudenberg

Bisherige Situation des Kunden Mitras:
Bisher wurden Duroplast-Kunststoffteile nach dem Heißpressen in der Regel durch Druckverfahren, wie Sieb- oder Tampondruck nachträglich mit dem Motiv versehen. Dies bedeutet einen zusätzlichen Fertigungsschritt sowie Zeit- und Kostenaufwand.

Aufgabe an Freudenberg:
Gemeinsam mit der Mitras Composites Systems GmbH sollte Freudenberg einen In-Mould Prozess für das SMC-Verfahren entwickeln.

Lösung Freudenberg:
Gemeinsam mit Mitras wurde ein Verfahren entwickelt, bei dem ein spezielles Trägermaterial vorab im Siebdruck so bedruckt wird, dass es später die hohen Temperaturen beim Heißpressen übersteht und in die Form mit eingelegt werden kann.

Mehrwert für unseren Kunden:
Es ergeben sich deutliche Kosteneinsparungen. Zudem ist Mitras in der Lage, direkt während des Pressvorgangs das Motiv zu wechseln.

 

« zurück